"Lüder Rutenberg"
Eine intermediale Autobiografie
von Michael Weisser

Zum Projekt-Rutenberg >>>

Stammtafel der Rutenbergs von 1681-1890.
Vor Lüder und Heinrich Rutenberg.

Stammtafel der Familie Leisewitz von 1551-1907.
Nach Lüder Rutenberg.

Lambert Leisewitz heiratet Helene Rutenberg:

Stammtafel der Familie Leisewitz von 1551-1907.
Vor Lambert Leisewitz.

Stammtafel der Familie Leisewitz von 1812-2021.
Nach Lambert Leisewitz.

Erste Einblicke in die entstehende Publikation:


Das Mausoleum der Familie Rutenberg auf dem Riensberger Friedhof.

Künstlerische Ausschmückung im Inneren.

Arthur Fitger und Lüder Rutenberg.

Briefe von Lüder Rutenberg.

Bauwerke vom Vater Diedrich Christian Rutenberg.

Dokumente zu den Brüdern von Lüder Rutenberg.

Baugesetze und Bauverordnungen in Bremen.

Der Baudirektor Alexander Schröder in Bremen.

Der "Schröder-Plan" und Lüder Rutenberg.

Der Bau der Kunsthalle in Bremen.

Die Rutenbergs und das Rembertistift.

Die Familie Rutenberg.

Die Wohnorte der Rutenbergs.

Das Bremer Haus.

Bremer Bürgerfamilien.

Bremer Häuser.

Grundrisse und Funktionen.

Interieuers von Bremer Häusern.

Die Handwerker in Bremen.

Treppenhäuser in Bremer Häusern.

Die Eisengiesserei Uhthoff in Vegesack.

Versorgung und Entsorgung in Bremer Häusern: Wasser, Kanal, Abfall, Kohle, Gas, Strom.
Das Familienhaus der Rutenbergs.

Fragen zum Haus Rembertistraße 1A.

Am Bischofstor: Contrescarpe und Kohlhökerstraße.
Die Konkurrenten Rutenberg und Poppe.

Lüder Rutenberg baut an der Contrescarpe.
Interieurs vom Haus Contrescarpe Ecke Kohlhökerstraße.

Die Rutenstraße als erste Unternehmerstraße von Lüder Rutenberg.
Die Geschichte des Hauses Rutenstraße Nr. 8.

Interieurs im Haus Rutenstraße Nr. 8.


Zum Inhaltsverzeichnis >>>

>>> Status: Seite 360
>>> Umfang ca. 500 Seiten
>>> In Arbeit

#

Zum Thema "Familie Rutenberg" sind
erschienen im Verlag Isensee/Oldenburg:

Michael Weisser: Der Riensberger Friedhof in Bremen 1811-2021. Intermediale Heimatforschung und Quellensammlung als zeitgemäßer Beitrag zur Sepulkralkultur.
Umfang 448 Seiten, 614 Abbildungen, 13 QR-Codes, 4/4farbig. Format 210x297mm, Hardcover, Fadenbindung, Folienschutz. Isensee Verlag Oldenburg 2021.
ISBN 978-3-7308-1773-5.
Zum Projekt >>>

Weisser, Michael: Die Geschichte der Familie Leisewitz 1551-2021. Die Geschichte vom Rittergut Valenbrook 1699-2021. Ein Beitrag zur Entstehung bürgerlicher Rittergüter im Herzogtum Bremen (ab 1690), im Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg (ab 1715), im Königreich Hannover (ab 1866), im Land Hannover (ab 1945), im Bundesland Niedersachsen (ab 1964).
Format 210x297mm, Hardcover, 368 Seiten, 635 farbige Abbildungen, 1 QR-Code, Isensee Verlag Oldenburg 2021.
ISBN 9-783730-818299.
Zum Projekt >>>

 

Die Publikationen sind Teil eines intermedialen Kunstprojektes das der Frage nachgeht, inwieweit wissenschaftiche Forschung die Wahrnehmung und damit die künstlerische Kreativität und Ästhetik beeinflusst.

<<< zurück nach oben