- Michael Weisser - SF Edition - SynCode7 DigIt - OffShore - Verlag pmachinery Murnau - 2018
<<<< zurück

SF-ROMANE


"Dea Alba" - erschienen 1988 in der Phantastischen Bibliothek bei Suhrkamp in speziellem Display als erstes KassettenBuch.

"Dea Alba" - erschienen 2017 bei Die|QR|Edition als QR-HybridBuch.

Herbert W. Franke und Michael Weisser
Dea Alba -  Eine phantastisch klingende Geschichte zu Computermusik von SOFTWARE.
Erstauflage: Mit anliegender Musikkassette von Software (Mergener&Weisser)
Frankfurt (suhrkamp verlag) 1988, ISBN 3518380095
„Dea Alba ist das konsequente Ergebnis einer Zusammenarbeit von zwei Autoren, für die Fantastik von heute schon die Wirklichkeit von morgen ist. Franke und Weisser schufen ein neues Medium aus Worten und Klängen, das eine Tür öffnet zu einem neuen Raum mit neuen Türen, in denen Intellekt und Emotion in faszinierender Weise zusammenfinden …“
Dr. Gottfried Honnefelder, Suhrkamp Verlag 1988
Erweiterte Neuausgabe:
Die|QR|Edition – Edit 05, Murnau, Mai 2017
210x210 mm, 208 Seiten mit zahlreichen, farbigen Abbildungen. Eine Hommage zum 90. Geburtstag von Herbert W. Franke 
Softcover: ISBN 978 3 95765 074 0 - EUR 18,90
Bonustexte in der Neuauflage:
# Exklusive Story "Die Weltformel" von Herbert W. Franke
# Franke .|. Weisser: Prof. Dr. Herbert W. Franke im Interview mit Michael Weisser
# Weisser .|. Hammerl: Das SOFTWAREprojekt. Michael Weisser (SOFTWARE Music) im Interview mit dem Musikkritiker Thomas Hammerl
# 10 Years SOFTWARE! Dokumente 1984-1994 

Als exklusives Sammelobjekt verlegt Die|QR|Edition das Werk „DeaAlba“ als QR-HybridBuch, das neben der SF-Story über die Begegnung des Menschen mit einer fremden Spezies erstmals auch die Geschichte und Hintergründe der Formation SOFTWARE veröffentlicht. Der Musikjournalist Thomas Hammerl geht den Visionen des Literaten und Künstlers Michael Weisser nach und gibt Einblick in viele Geheimnisse des Projektes, das bis heute für eine „Schönheit der HighTech“ steht. Die SOFTWARE-Musik wird zeitgemäß nicht mehr auf Musikkassette angeboten, sondern ist (wie auch weitere SphärenKlänge und YouTube-Filme) über künstlerisch gestaltete QR-Codes hörbar. Michael Haitel - Verleger

Die Geschichte des QR-HybridBuchs >>> PDF

Die QR-Edition >>>

#

"Dr. Dr. h.c. Horst-Günter Rubahn (links), Professor für Nanotechnologie und Leiter des Alsion-Campus der Süddänischen Universität in Sønderborg kam eigens in das Staatsarchiv nach Bremen und besuchte die Ausstellung über den QR-Code als Interface zwischen analoger und digitaler Welt.
Der Medienkünstler Michael Weisser überreichte ihm dort seinen Suhrkamp-Roman „Syn-Code-7“, der unlängst bei Die|QR|Edition als überarbeitete Neuausgabe erschienen ist.
Rubahn, begeisterter SF-Fan und ebenfalls Autor bei Suhrkamp in den frühen 1980er Jahren, freute sich neben der überarbeiteten Story zum Thema Gen-Technologie auch auf die im noch unbekannten Interviews, die Hans Joachim Alpers im Jahr 1984 und 30 Jahre später Michael Haitel im Jahr 2014 mit Weisser geführt hatten. Abgerundet wird diese Ausgabe mit einem Nachwort von Herbert W. Franke und Informationen zur Entstehung der Weisser’schen i:Codes."

Blog Edit von Michael Haitel

#

NEU 2018
SF-EDITION als Printausgabe >>> PDF

Überarbeitete Neuausgabe von drei Romanen, die in den 1980er Jahren in den Verlagen Suhrkamp/Frankfurt, Heyne/München und Corian/Meitingen erschienen sind. Die Bücher der Trilogie enthalten QR-Codes, die zu Kunst-Ereignissen linken.

Michael Weisser
Syn-Code-7
Frankfurt (suhrkamp verlag) 1982
ISBN 3518372645
Als eBook bei WhitePaperCollection 2017
ISBN 978 3 7396 9225-8

Überarbeitete Neuausgabe Andro-SF, Murnau 2018
Format 157x200mm, 328 Seiten
ISBN 978 3 95765 132 7
Das Buch enthält QR-Codes, die zu Kunst-Ereignissen linken.
Bonustexte: Hans-Joachim Alpers und Michael Haitel im Interview mit dem Autor zu den Themen SF, Zukunft und Visionen. Herbert W. Franke über den Autor.

„Ein biologisches Utopia, das auf raffiniertester Anwendung der Gentechnik beruht, wird von unerklärlichen Katastrophen bedroht. Handelt es sich um bewusste Anschläge oder um eine Eigenentwicklung des Systems?“
Dr. Gottfried Honnefelder, Suhrkamp Verlag 1982

Michael Weisser
Dig-It
Frankfurt (suhrkamp verlag) 1983
ISBN 3518373730
Als eBook bei WhitePaperCollection 2017
ISBN 978 3 7396 9226 5

Überarbeitete Neuausgabe Andro-SF, Murnau 2018
Format 157x200mm, 334 Seiten
ISBN 978 3 95765 133 4
Das Buch enthält QR-Codes, die zu Kunst-Ereignissen linken.
Bonustext: Essay des Autors über digitale Identitäten - das Smartphone als AlterEgo.
"Geschildert wird ein perfektes, smartes Utopia der digitalen Vollversorgung. Alles ist gut. Bis der Notfall eintritt. Dann entlarvt sich das Gute als tödlicher Alptraum.

„Man kann Weisser’s Buch irgendwo zwischen Huxley’s „Schöne neue Welt“ und Orwells „1984“ ansiedeln. Hier ist ein vielversprechendes Talent entdeckt worden.“
Südwestfunk (Michael Branik) 1983

Michael Weisser
Off-Shore -
Ein Bericht am Rand der Wirklichkeit.
Meitingen (Corian Verlag) 1984 (Hardcover)
München (Heyne Verlag) 1984 (Taschenbuch)
ISBN 3453009703
Überarbeitete Neuauflage als eBook bei WhitePaperCollection 2017
ISBN 978 3 7396 9227 2

Überarbeitete Neuausgabe Andro-SF, Murnau 2018
Format 157x200mm, 350 Seiten
ISBN 978 3 95765 134 1
Das Buch enthält QR-Codes, die zu Kunst-Ereignissen linken.
Bonustexte: Essay des Autors zum Thema "Was habe ich mit Worten gemacht - und was haben Worte mit mir gemacht?" und Interview der ARD-Kulturjournalistin Antje Hinz mit dem Autor über Zukunft, Visionen, SF und QR-Coding.

„Off-Shore dokumentiert die Arbeit einer drilling-crew auf einer Bohrinsel im nördlichen Eismeer. Off-Shore schildert einen Job an der Grenze des Erträglichen, an der Grenze zwischen Leben und Tod. Off-Shore ist eine Reportage über den tödlichen Kampf des Mannes nicht nur gegen extreme Naturgewalten, sondern vor allem gegen sich selbst...“
Wolfgang Jeschke, Heyne Verlag 1984

>>>