<<<< zurück <<< Rice.de

Der Werktisch als Arbeitsplatz der
Bilder, Klänge, Worte

> Orte der Inspiration >>>
> Sammlung Equipment >>>

> Blick ins Atelier

> Audio-Bearbeitung

> Video-Bearbeitung

> Das Feld der Erinnerungen

Das Atelier verbindet künstlerische Werke und Erinnerungen in Form von Assoziationsfeldern mit analogem wie digitalem Equipment.
Der Arbeitsplatz dokumentiert den Ort des Entstehens und Vernetzens von Ideen und Werken der "Medienkunst".

Der Werktisch sollte in Form einer authentischen Installation bewahrt werden, um einen exemplarischen Eindruck zu vermitteln, auf welche Weise in der digitalen Gesellschaft der Algorithmen um 2017 intermediale Kunst entwickelt wurde.

Das Lab wird in voller Funktion aufgebaut und bis ins Detail bestückt. Alle Geräte sind neuwertig und zur Nutzung angeschlossen. Hinterlegt ist die komplette Inventarisierung.

Optional:
Bereitstellung der URL www.computerkultur.de zur Archivierung, Inventarisierung und Veröffentlichung des Projektes >>>
Atelier Panorama, November 2019

#

Installationen unter Plexiglas >>>

"Individuelle Mythologien"

Diese Assemblagen (reliefartige Oberflächen von Objektsammlungen) entstanden aus jährlich angesammelten Erinnerungsstücken von Reisen und Begegnungen.
Die Fundstücke wurden in einem Wachstumsprozess auf Magnettafeln am Arbeitsplatz gesammelt.
Die Felder stimulieren Assoziationen und wirken als Quelle von Inspiration. Am Ende des Jahres wurden die Fundstücke von den Tafeln abgenommen, auf Leinwände im Format 100x100cm fixiert und unter einer Acrylhaube gesichert.
Die leeren Wandtafeln füllten sich wieder mit neuen Objekten im Verlauf des Jahres...

"0649 - Individuelle Mythologie 01", 2009, Assemblage auf Leinwand auf Keilrahmen 100x100cm. Unikat.

"0650 - Individuelle Mythologie 02", 2009, Assemblage auf Leinwand auf Keilrahmen 100x100cm. Unikat.

#

ObjektInstallation "Der-Welt-Tisch" >>>

Das Werk "Trouvées" im Format 100x200cm zeigt weltweite Fundstücke als Assoziative für die Projekte G.E.N.E. WorldMusic und "CompressedWorld". Unikat.

Trouvée-Collection "Around-the-World". Jedes Objekt erzählt eine Geschichte. Im Wachstum befindlich...



#

Objekt von Bill Parker:


Der Plasma-Inspirator - von Bill Parker, Kunstwerk aus dem Museum für Holografie in Köln um 1980.
Wikipedia 2019: William P. (Bill) Parker is an artist, scientist, and entrepreneur, best known for inventing the modern design of the plasma lamp. The invention occurred in 1971, when Parker was working as a student in a physics laboratory at the Massachusetts Institute of Technology and accidentally filled a test chamber to a greater-than-usual pressure with ionized neon and argon. Three years later, Parker was artist-in-residence at the Exploratorium in San Francisco and created two installations using this technology, entitled Quiet Lightning and AM Lightning.


<<<< zurück